Samstag, 20. Oktober 2018

Zirbenhonigherzen





Nach einer schönen, 4-wöchigen Zeit in Bad Füssing, hatte ich wirklich einmal wieder richtig Lust zum Seife sieden. 

Ich hatte mir bei einem Ausflug nach Österreich ätherisches Zirbenöl mitgenommen und das wollte unbedingt mit verseift werden.

Meine palmölfreien Zirbenhonigherzen bestehen aus:

140 Gramm Kokosöl
130 Gramm Distelöl high oleic
130 Gramm Sheabutter
100 Gramm Reiskeimöl
 80 Gramm Olivenöl
 30 Gramm Rizinusöl

Gesamtfettmenge 610 Gramm
Überfettung 7%

Zur Berechnung des NaOH möchte ich Euch bitten, das Rezept selbst im Seifenrechner einzugeben.

Zum Anrühren der Lauge habe ich 130 Gramm dest. Wasser benutzt.

Den Honig (40 Gramm) und das Buttermilchpulver (1 gehäufter Esslöffel) habe ich mit knapp 25 Gramm dest.Wasser angerührt und zum Schluss in den noch unbedufteten Seifenleim gegeben.

Beduftet ist meine Seife mit ätherischem Zirbenöl, ein wenig ätherischem Orangenöl 10-fach und PÖ Beeswax von behawe.

Die Zirbenhonigherzen lassen sich bereits zwei Tage nach dem Ausformen gut anfassen und kleben nicht.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachsieden :-)

Kommentare:

Su Sanne hat gesagt…

Ich mach die gleich wenn meine Herzen da sind. Übrigens wunderschön

Martina hat gesagt…

Wow...Deine Herzen sehen toll aus. Ich mag diese Form auch sehr gerne und die Farbe kommt jetzt nur vom Honig? Gefällt mir sehr gut :)

Liebe Grüße
Martina