Mittwoch, 10. August 2011

Seifenschieber - Fantastische Wesen --> Elfen



(alle weg :-))

Ganz in unserer Nähe, gleich hinter dem nächsten grünen Blatt, existiert ein wunderbares Reich schöpferischer Geister….. so fangen die ersten Sätze aus dem "Kleinen Buch der Feen und Elfen" an.


Trotz meiner fast 40 Jahre kann ich mich beim Lesen eines Buches noch wunderbar in fantastische Welten  wegträumen und finde dort einerseits Entspannung, andererseits aber auch eine unglaubliche Anregung meiner Fantasie.

Elfen haben mich schon immer besonders interessiert. Diese kleinen quirligen Lichtgestalten, die sich in der Natur um die Pflanzen und Blumen,  um die Bäume, um das Wasser, den Stein und das Feuer und um den Wind und die anderen Elemente kümmern… was für zauberhafte, zarte, verspielte ab und an auch vorwitzige kleine Wesen.  

Das sagt Wiki u.A. zum Thema Elfen: Die Bezeichnung  Elfen beschreibt eine heterogene Gruppe von Fabelwesen in der Literatur und nordischen Mythologie. Elfen sind Lichtgestalten oder auch Naturgeister.

Wenn ich an Elfen denke, dann erscheinen vor meinem Auge vor allem die Blumenelfen und diese waren auch der „Aufhänger“ für meine Elfenseife.

Meine Elfenseife sollte eine zarte, feine, verspielte Seife werden, die nach einer Blumenwiese duftet.

Der Duft war also schnell gefunden – PÖ Sommerwiese.

Die Blumen, um die sich die Elfen kümmern, brauchen Wasser, Licht und eine grüne Wiese auf der sie wachsen und gedeihen können. 

Farben Blau für das Wasser, und Grün für die Wiese, Gelb für das Licht.





Zarte, feine Blumenelfen sollten auf meiner Seife zu sehen sein. 

Das wurde schwierig. Zuerst hatte ich mir eine Keksform in Form einer Elfe besorgt, aber irgendwie fand ich sie gar nicht zart und fein.

Irgendwann hatte ich dann beim Aufräumen meines Schmuckkästchens eine Cameo in der Hand und dachte mir, wenn ich Glück habe, dann finde ich auch Cameos mit Elfen darauf.

Ich hatte Glück! Im Schmuckhandel fand ich Cameos mit zarten feinen Blumenelfen – genau das Richtige für meine Elfenseife als Einleger.






Nach dem Auswaschen des Elfeneinlegers kann der Einleger dann auch wunderbar in einer Kette um den Hals getragen werden. Damit war auch meine kleine zusätzliche Beigabe gleich mitverarbeitet.

Außer dem Einleger finden sich auch Seide und Aloe-Vera-Öl in der Seife wieder. Auch sie sollen die Zartheit und Feinheit der Elfen noch einmal unterstreichen.

Als Inhaltsstoffe für die Seife habe ich Öle und Fette aus den unterschiedlichsten Erdteilen  gewählt, weil auch Elfen über die ganze Welt verteilt leben und wirken.


Das sind die Inhaltsstoffe in meiner Seife:

Babassuöl, Olivenöl, Palmöl, Mandelöl, Rapsöl, Sheabutter, Rizinusöl, Jojobaöl, Aprikosenkernöl, Aloe-Soja-Öl, Nachtkerzenöl, Dest. Wasser, NaoH, Seide, Pigmente, PÖ Sommerwiese.

Da ich den Elfeneinleger ein wenig vor dem Abfallen von der Seife beim Waschen schützen wollte, habe ich eine dünne Schicht TS darüber gegossen. Ich hatte echt Angst, dass die TS auf  der handgesiedeten Seife nicht hält, aber Marianne hat mir diese Sorge ganz schnell genommen. Man muss nur viel Alk draufsprühen, dann verbinden sich die beiden Schichten ziemlich gut.

Leider konnte – nein, ich wollte keine selbst gemachte TS verwenden, weil ich Sorge hatte, dass die TS nicht ganz durchsichtig wird und das hätte das Ergebnis doch ziemlich versaut.

Deshalb auch hier noch die Inhaltsstoffe der gekauften TS:

Propylene Glycol, Aqua, Sucrose, Glycerin, Sorbitol, Sodium Laureth Sulfate, Sodium Stearate, Sodium Laurate, Sodium Lauryl Sulfate, Sodium Myristate, Sodium Hxdoxide, Sodium Chloride, Tetrasodium Etidronate, PEG-40, Castor Oil, Trisodium Dicarboxmethyl Alaninate.

Als Verpackung habe ich ein schlichtes Organzasäckchen gewählt, durch dass man die Elfen leicht durchschimmern sieht. Da jede Elfenseife anders aussieht habe ich den Elfen auch unterschiedliche Namen gegeben.

Da gibt es Fynn den kleinen Elfenjungen, der fasziniert auf der Blumenwiese steht und den kleinen Vögelchen zusieht. Polliana, die an den Blumen schnuppert.  Binella, die träumend zwischen den Blumen auf der Erde kniet. Lorion, der sich über eine Blume beugt und aussieht, als würde er mit ihr sprechen. Liloé, die auf einem Stein sitzt und sich gerade ausruht.

Hier noch ein -wie ich finde- wirklich schönes Gedicht zu meinem Schieberthema. Vielen Dank Monika, dass ich Dein Gedicht auf meinem Blog einstellen darf.


Elfen  
Rosa, violett und blau
sind die Elfen dort beim Baum,
gelbes Licht umhüllt sie sanft
wie ein zarter Märchentraum.

Schweben leicht durch jede Blume,
ziehen Schleier hin und her,
und ein Regenbogenlicht
füllt die Wiese mehr und mehr.

Aus pastellgefärbten Lächeln
steigt empor ein Rosenduft,
und die zarten Elfenflügel
schweben durch die Frühlingsluft.

Ein Gesang aus Licht und Liebe
meine Seele sanft berührt,
und ein zauberhafter Friede
über allem Sein nun liegt.
 

© Monika Schudel, 23.5.1999 .

Copyright Monika Schudel, Schweiz.
Mit besonderer Genehmigung.
http://www.mschudel.ch/



Die hier gezeigte kreative Arbeit, die  Fotos und Texte sind mein Eigentum, sofern keine anderweitige Quelle angegeben ist. Die gewerbliche Nutzung ohne mein ausdrückliches und schriftliches Einverständnis ist untersagt. Gerne dürft ihr die Idee aber im privaten Rahmen umsetzen.

Kommentare:

Tina hat gesagt…

Ich musste jetzt glatt alles 2x lesen, erst dachte ich, die Elfen sind auch aus Seife...! Ich brachte den Mund vor Staunen nicht mehr zu und erst beim zweiten lesen checkte ich, daß die Elfen fertige Einleger sind.....
Grandios!! Wahnsinn!! Tolle Idee, kannst stolz drauf sein!
Aber wo gibts bitte solche Cameos?
Lg Tina

Nicola hat gesagt…

Wunder, wunderschön, ich bin tief beeindruckt wie man sowas machen herstellen kann. Da steckt in jedem Detail wohl ganz viel Liebe.

LG Fazzo

claudia mold hat gesagt…

Eine wirklich tolle Idee. So viel Arbeit hast du dir angetan, aber es hat sich echt gelohnt! Ich mag den Duft auch sehr gerne! Claudia

Penumbra hat gesagt…

Hach, wunderschön. Tolle Idee und Umsetzung.
LG Christina

Ruth hat gesagt…

wunderschön...ich fange gerade an zu träumen,von Elfen und Blüten auf einer Sommerwiese...
GLG Ruth

Friesenfan hat gesagt…

Was soll ich sagen - einfach nur wunderschön. Die Organzsasäckchen als Verpackung finde ich eine perfekte Wahl, weil sie eben auch sehr filigran sind - wie die Elfen. Toll geworden.
Liebe Grüße

zahnfeee hat gesagt…

Zauberhaft deine Seifen.
herzliche Grüße zahnfeee

Schaumzwerg hat gesagt…

Dankeschön Ihr Lieben :-)

Ja, diese Schieberseife hat mich echt wieder Nerven und ein paar graue Haare gekostet (Gut, dass ich Strähnchen habe), aber ich bin total glücklich mit der Seife.

Für dieses Jahr war es aber echt die letzte Schieberseife. Noch mehr graue Haare brauche ich nicht :-)

LG
Eva

Roxanne hat gesagt…

Die sehen so wunderbar aus! Und die Idee ist klasse und total schön umgesetzt!

Liebe Grüße

billasseifen hat gesagt…

so schöööön, zauberhaft umgesetzt,
ich liebe diese Geschichten um diese Wesen, auch Kobolde ;-) . Allerdings den Seifenkobold mag ich garnicht, er ist oft genug bei mir und zaubert komische Sachen.
LG
Sibnylle

miscellanea hat gesagt…

Die Seifen sind wunderschön geworden, und die Cameos sind das Tüpfelchen auf dem i. Die passen perfekt. Meine Gratulation!
Viele Grüße
Petra

Soapmum hat gesagt…

Hallo Eva, da ist dir wieder mal was super tolles gelungen. Erinnert mich an einen Film den ich vor nicht allzulanger Zeit gesehen habe. Da ging es auch um Elfen und eine Familie. Titel habe ich leider vergessen. Und wer bekommt jetzt diese tollen Seifchen? *überhauptnichtneugierig* :)
LG
Kerstin

Sergio hat gesagt…

Nice work. Congratulations

Verena Ofner hat gesagt…

Traumhaft schön sind diese kleinen Kunstwerke geworden. Die Idee ist schon wahnsinnig toll.
Super, mehr kann man da nicht sagen.
LG Verena

Schwester Ester hat gesagt…

Diese Seifen waren (sind ja schon alle weg, wie du schreibst) zauberhaft! Die Idee ebenso genial wie die Umsetzung. Man bekommt beim betrachten Lust auf fantastische Geschichten, von kleinen Elfen, Feen und Trollen.

LG Daniela