Sonntag, 2. Oktober 2011

Gebrannte Mandeln



Nachdem ich gestern 4 Kilo gebrannte Mandeln hergestellt habe, - von denen jetzt schon nur noch 400 Gramm übrig sind - wage ich es doch mal ein kurzes Tut zur Herstellung zu schreiben.

Das Grundrezept habe ich von mini69 aus dem BK:

200 Gramm Mandeln
200 Gramm Zucker
125 ml Wasser
 -----------------------
hinzugegeben habe ich noch

1 1/2 Päckchen Vanillin
1 gestr. Teelöffel Zimt
etwas weniger als 1/4 Teelöffel Kardamom

Ihr braucht einen großen! beschichteten Topf und einen guten Holz- oder Plastiklöffel zum Rühren.

Der große Topf verführt dazu auch große Mengen zu machen. Ich gebe Euch den guten Rat, nicht mehr als die o.g. Menge  an gebrannten  Mandeln in diesem Topf herzustellen.

Alle Zutaten -bis auf die Mandeln- werden abgewogen und zusammen in den Topf geschüttet und dann stellt Ihr die Hitze auf  die höchste Stufe -bei mir 3- ein. Diese Hitze behaltet Ihr -wenn möglich-  bis zum Schluss bei.

Jetzt lasst Ihr die nicht besonders ansehnliche braune Flüssigkeit -die aber so  lecker duftet-  schön kräftig hochkochen. Immer schön umrühren, damit das Wasser langsam wieder verdampfen kann.














Hier könnt Ihr schon sehen, dass das Wasser nach und nach rausgekocht ist.  Der Sirup wird bräunlicher und bekommt ein glasiges Aussehen.



Wenn sich das Wasser fast komplett verflüchtigt hat, dann gebt Ihr die Mandeln in den Topf und rührt brav weiter. Wenn Ihr die Mandeln zu früh reingebt, dann ziehen sie zuviel Wasser, außerdem "bricht" Euch vom vielen Rühren fast der Arm ab.






Irgendwann wird der Zuckersirup fast schlagartig bröselig, lasst Euch davon bloß nicht irritieren. Alles ist gut! Rührt einfach weiter :-)










Der Zucker fängt jetzt an, sich langsam um die Mandeln zu legen. Weiter rühren!



Nun müsst Ihr gut aufpassen. Am Topfboden verflüssigt sich der Zucker ganz leicht und dann könnt Ihr noch eine klitzekleine Weile die Mandeln weiter rühren. Wenn Ihr aber merkt, dass sich der Zucker zu stark verflüssigt, dann zieht den Topf von der Platte, rührt noch ganz kurz um und dann ab auf die Alufolie zum Auskühlen.  Wenn Ihr zu lange wartet, dann habt Ihr Mandeln mit Karamellgeschmack, bzw. der ganze Zucker läuft Euch wieder von den Mandeln runter.










 Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbrennen :-) und ich bringe jetzt die letzten 400 Gramm in ihr neues Zuhause.

Ach ja, ich sollte evtl. noch erwähnen, dass man die Mandeln gut auskühlen lassen sollte, bevor man sie einpackt. Am Besten lasst Ihr die Mandeln über Nacht liegen. Sie werden beim Abkühlen noch um einiges knackiger und der allerletzte Rest Feuchtigkeit verflüchtigt sich auch noch.

Kommentare:

Stemmel hat gesagt…

DAS hört sich aber lecker an. Danke auch für die Fotos dazu. Da kann man sich dann beim nachkochen gut dran orientieren.

LG
Dagmar

Krissi hat gesagt…

Schaut wirklich sehr lecker aus und das bei der Wärme :D

Lg Krissi

Renate hat gesagt…

Oh, wie lecker.
Das mach ich ganz bestimmt bald mal nach. :-)

Liebe Grüße
Renate

goodgirl hat gesagt…

Also, wenn ich mir so einiges an Rührarbeit sparen kann, teste ich das mal ;).

SeifenRuehrer hat gesagt…

Oh ich liebe gebrannte Mandeln. Danke für das Tutorial. das werde ich auch mal ausprobieren.
schönes Wochenende
Sylvie

BriMa hat gesagt…

Gebrannte Mandeln, lecker, lecker. Dank Dir weiß ich jetzt wie´s geht. Morgen werden gleich mal ein oder zwei Kilo Mandeln gekauft und dann gibt es kein halten mehr.
Lg
Brigitte

buntes Seifchen hat gesagt…

Sehr schön! Dankeschön!!!! Da werde ich mal alle Nüsse ausprobieren uuuund DICK werden

billasseifen hat gesagt…

Du bist gigantisch;-) mei, mir läuft das Wasser....
oberlecker,
LG
Sibylle

Alisavon hat gesagt…

Oh Gott, die sind sooo lecker, aber jetzt schon? Diesen Post hier dürfen meine Kids unter keinen Umständen sehen... ;o) LG Anke

miscellanea hat gesagt…

Da kriege ich gleich Hunger! Danke für die Anleitung.
Viele Grüße
Petra

Lioras Blog hat gesagt…

Klasse, Danke Dir....
wobei ich meine gebrannten Mandeln ja immer nach einem Rezept von dieser Plastikschüsselfirma mache, in einer von ihnen empfohlenen Schüssel. Sind aber auch nur kleine Portionen.

Aber gebrannte Mandeln gehen immer...

LG Liora

SeifenRuehrer hat gesagt…

Ich habe gerade eben die gebrannten Mandeln nachgemacht, jedoch ohne Cardamom weil ich das nicht hatte.
Die sind ja oberlecker. Die muss ich verstecken, sonst essen meine Kinder alles auf und für mich bleibt nichts.
Werde gleich in den Laden gehen und einen Schwung Mandeln holen.
Vielen Dank für das Rezept mit der tollen Beschreibung.
lg.
Sylvie

Renate hat gesagt…

Habe grad die Mandeln gemacht.......hmmmm lecker. ;-)))))
Aber man rührt sich ja echt nen Wolf, hihihi

Danke nochmal für die tolle Idee.

LG
Renate

Ulrike M. hat gesagt…

Ich habe gerade die Mandeln aus der Pfanne geholt und schonmal getestet. Sehr lecker!!!
Leider sind sie jetzt noch etwas weich, aber ich hoffe das gibt sich noch!
Danke für das tolle Tutorial!

LG Ulrike