Sonntag, 23. Dezember 2012

Eine musste doch noch sein ...










... eine letzte Seife in diesem Jahr!

Sie sieht nicht besonders hübsch aus, aber sie duftet sehr lecker nach Cedar&Citrus mit ÄÖ Melisse gemischt.

Der Leim dickte relativ flott an und an eine marmorierte Seife war leider nicht mehr zu denken. Nein, das stimmt so nicht ganz. Der Leim mit Cedar&Citrus dickte relativ flott an, der unbeduftete Teil blieb schön flüssig.

Nun denn, ich habe alles in eine Blockform geklatscht und ab damit in den Ofen zum Gelphase anschubsen. Seife würde es allemal werden :-)

Ich bin sehr gespannt, wie fest die Seife werden wird, denn ich habe -bis auf das Kokosfett für den Schaum- nur flüssige Fette verwendet. In meiner Seife stecken nun sehr viel Mandelöl, Rapsöl, Distelöl h.ö. und etwas Olivenöl.

Mandelöl und Olivenöl müssten die Seife relativ fest werden lassen und wie ich in der letzten Zeit gelernt habe, macht auch Distelöl h.o. im Gegensatz zu normalem Distelöl recht feste Seife. 

Aus der Blockform ließ sich die Seife gut lösen und jetzt muss die Zeit zeigen, wie fest/stabil die Seife werden wird.

Vielleicht ist es ja doch möglich, schöne formstabile Seifen ohne Palmfett herzustellen und mehr Öle und Fette zu verwenden, die nicht von allzuweit her herangeschafft werden müssen.

So, dass war nun aber wirklich der letzte Beitrag für dieses Jahr und ich wünsche Euch nochmals frohe Weihnachten und einen guten Rutsch in das Jahr 2013 :-)

Viele Grüße
Euer schaumzwerg

Kommentare:

billasseifen hat gesagt…

schönes Seifchen, ich liebe dieses Grün... Es wird eine schöne harte Seife werden :-) Trotzdem nehme ich doch ab und an, sehr gerne Palmo ( Rapunzel) Die Seifen sind formstabiler!Und ,wenn ich die Zusammensetzung meiner Medis lese, nebst Cremes( Ich rühre nicht selbst, mehr...Habe den Gebrauch von Palmöl minimiert, nicht ganz abgeschafft..
ich wünsche Dir,
schöne Festtage
bis nächstes Jahr,
Sibylle

BriMa hat gesagt…

Ist doch schön geworden, aber ich glaube, selber ist man immer am kritischsten. Ich verwende auch bei allen meinen Seifen Palmöl, zumindest ein wenig.
Ein schönes Weihnachtsfest
wünscht Dir
Brigitte

Andrea Doebeli hat gesagt…

hallo schaumzwerg
ich habe gute erfahrungen mit folgenden ölen gemacht: olivenöl, kokosfett, sonnenblumen- und rapsöl. ich verwende kein palmöl mehr und schaffe es trotzdem, harte seifen herzustellen. oder anders gesagt, ich stelle keinen unterschied fest von seifen mit und ohne palmöl.

Soapmum Kerstin hat gesagt…

Guten Morgen liebe Eva, dein Seifchen ist doch schön geworden. Eigentlich mochte ich Melisse nicht bis du mir mal ein Seifchen geschickt hattest ;) Gestern habe ich ein schönes Zitronen-Kamille Seifchen gemacht und darin auch Melisse mit reingepackt. Mhm kann ich da nur sagen ;) Wünsche dir noch schöne Tage.
Liebe Grüße
Kerstin

Hipopotomonstrosesquipedaliofobia hat gesagt…

Hallo.
hebe eben deine Seite uebrflogen. Deine Art zu schreiben ist leicht und lustig. Deine Seifn sind wunderschoen. Alle!! Einen Gruss aus Portugal (fange gerade mit dem Sieden noch an)
Susana