Freitag, 27. September 2013

Eine fast Original Aleppo Terra Rossa







Ein ehem. Arbeitskollege  von mir liegt mir schon eine ganze Weile mit dem Wunsch nach einer Aleppo Terra Rossa Seife in den Ohren und endlich habe ich mich dazu durchgerungen ihm eine solche Seife zu sieden.

Durchringen musste ich mich deswegen, weil ich eigentlich überhaupt kein Freund von Olivenölseifen bin, die meist schleimen und so gar keinen schönen Schaum machen wollen. 

Über die Herstellung einer Original Aleppo Seife findet Ihr z.B. hier einiges an Informationen:


Dem "Wahnsinn" habe ich mich natürlich nicht hingegeben. Nein, diese Aleppo Seife wurde eher auf "neumodische" Seifensiederherstellungsweise "gesiedet" und dann im Ofen über mehr. Stunden heiß verseift.

Die  Überfettung habe ich bewusst niedrig gehalten, denn die Original Aleppo Seife ist ja eigentlich auch nicht großartig überfettet.

In meiner Aleppo Terra Rossa stecken nun:

74% Olivenöl 
26% Lorbeeröl

und

 noch ca. 2 gestr. Esslöffel rote Tonerde.

Die Seife war beim Ausformen so hart, dass ich sie kaum mehr aus dem Divi herausbekommen habe und ich  mir  meinen Nachbarn zur Hilfe holen musste. Stempeln war auch kaum mehr möglich.

Ich musste den Stempel richtig ordentlich mit dem Hammer bearbeiten und habe bestimmt auch meine Nachbarn abends um 20 Uhr damit genervt. Am nächsten Tag wäre das Stempeln aber mit Sicherheit nicht mehr möglich gewesen.

Vom Duft  bin ich doch ziemlich angetan, sie riecht so richtig schön krautig und erdig. Komisch eigentlich, denn meine erste Alepposeife, die ich zu Beginn meiner "Seifensiedesucht"  hergestellt habe konnte ich nicht riechen.  Vielleicht  ist das ja aber auch wie mit den Nahrungsmitteln, die man eigentlich nicht  mag und nach vielen Jahren stellt man fest, dass sie doch richtig gut schmecken. 

Eine Weile wird mein ehem. Arbeitskollege nun doch noch auf seine Seife warten müssen, denn bevor nicht  mindestens  ein halbes Jahr um ist, gebe ich sie nicht weg.











Kommentare:

billasseifen hat gesagt…

nee,Schleimer mag ich garnicht,aber Alepposeife habe ich immer im Haus.Ein paar % Kokos/Babassu mache ich immer in die Olivenölseife rein,sonst wird das bei mir nix Diese Seife wird bestimmt sehr schön,
Viel Geduld mit der Wartezeit muss man auch noch aufbringen....
LG
Sibylle

Garnet hat gesagt…

Alepposeife ist toll. Ich hab grad 3 verschiedene gemacht, die sollen 1 - 3 Jahre liegen, oh je.

Da kann sich dein Kollege freuen!

GLG Garnet

Luna hat gesagt…

Sie schaut soo wunderbar cremig aus...die Gelduld könnte ich nicht aufbringen. Nach 4 Wochen muss ich meine Seifchen einfach benutzen können ;-)


Liebes Grüßle
Luna

Friesenfan hat gesagt…

Ich bin auch kein Fan reiner Olivenölseifen. Dein Seifchen sieht aber wirklich fein aus und wird nach einem halben Jahr bestimmt toll.
Danke für Deinen lieben Kommentar und den "Weckruf".
GLG

Andrea hat gesagt…

Sieht sehr edel aus! Ein schönes Experiment, berichte doch in einem halben jahr mal vom ersten Testen
LG
Andrea

goodgirl hat gesagt…

Ich bin ja schon sooo auf diese Seife gespannt! Aber die muss wirklich gut reifen, glaub ich :).

miscellanea hat gesagt…

Die sieht ja gut aus. Ich hoffe, sie gefällt Dir dann beim Anwaschen.
Viele Grüße
Petra

Multicolor hat gesagt…

Mir gefällt deine Aleppo sehr, sehr, sehr gut - ich möchte jetzt wirklich auch bald mein schon längere Zeit lagerndes Lorbeeröl einsetzen, eine Aleppo (vielleicht auch eine rote...) liegt vielleicht auch sehr bald in meinem Seifenkeller und darf reifen!

Herzliche Grüsse
Maria

verfuchstundzugenäht hat gesagt…

Die ist so unglaublich schön! Wow!