Sonntag, 22. Februar 2015

Ohne Lavendel geht gar nichts!





Hier seht ihr noch eine Seife aus dem vergangenen Jahr. Normalerweise stelle ich meine Seifen relativ schnell auf meinem Blog ein und eigentlich auch immer in chronologischer Reihenfolge, damit ich auch den Überblick behalte, wann ich welche Seife gesiedet habe. Mein Blog ist im Prinzip mein Seifensiedetagebuch.

Lavendelchen ist nicht ganz so geworden wie ich wollte, aber trotz allem bin ich recht zufrieden mit dieser Seife. Irgendwie hat sich die Farbe nicht richtig aufgelöst und im orangenen Teil der Seife sind lauter kleine Pünktchen zu sehen. Ich weiß, das ist Meckern auf hohem Niveau ... aber ich hätte es halt gerne perfekt.

Wie sagt meine Schwester dann immer so schön "Eva, daran sieht man wenigstens, dass Deine Seifen handgemacht sind und perfekt wäre langweilig!" 

Wonach die Seife duftet, muss ich wohl nicht erzählen, das erklärt alleine schon der Name. Da aber Lavendel nicht gleich Lavendel ist, kann ich Euch zumindest erzählen, dass Lavendelchen mit ÄÖ Lavandin von den Verseifern beduftet ist. Lavandin riecht für mich frischer als andere Lavendel-ÄÖ´s und ich verwende diesen Duft recht gerne in meinen Lavendelseifen. 

Verfeinert ist die Öl- und Fettzusammenstellung mit einer Portion Ziegenmilchpulver und ich hoffe, dass das Seifchen recht cremig schäumen wird :-)

Kommentare:

Garnet hat gesagt…

Hi Eva, deine Seife ist dehr hübsch geworden.

LG Garnet

Roxanne R hat gesagt…

Boah, die Marmorierung ist wunderschön- dafür bin ich ja nach wie vor zu dusselig *seufz*

Sie sieht toll aus und duftet bestimmt herrlich!

Liebe Grüße

Dörte hat gesagt…

ganz genau, ohne geht nicht!
sieht doch hübsch aus!
liebe Grüße
Dörte

Susibaer hat gesagt…

Sehr schön schaut die Seife aus und sie duftet sicher auch ebenso toll! Davon kannst Du gerne was ins Wanderpaket packen... weiter als bis zu mir kommt sie nicht ;o)

Liebe Grüße
Susi