Mittwoch, 24. Februar 2016

Eine neue Schieberseife --> Meine Kräuterseife: Rosmarin







Vor einer Weile habe ich im Seifen4um  zu finden unter  http://www.seifen4um.de einen Seifenschieber organisiert zum Hauptthema  "Meine Kräuter-/Blütenseife - mit Überraschungszutat".

Was genau ist ein Seifenschieber:

Zu einem bestimmten Hauptthema s.o. sieden 6-8 Siederinnen eine Themenseife. Diese Seife wird dann - sobald sie ausgereift ist -  an die anderen SeifensiederInnen verschickt (verschoben), so dass am Ende des Seifenschiebers alle ein herrliches Stück Themenseife von den anderen teilnehmenden SiederInnen in den Händen halten können.

Als Siedemonate habe ich Februar bis Juli  festgelegt und ich war im Februar mit dem Sieden dran.

Meine Seife zum Thema "Meine Kräuter-/Blütenseife"  sollte eine Rosmarinseife werden. 

Die Voraussetzungen für diesen Seifenschieber  waren, dass nur folgende Zutaten verseift werden  dürfen/durften:

nur pflanzliche Öle und Fette
nur ätherische Öle zur Beduftung, keine Parfümöle
nur natürliche Farbzusätze, wie z.B. aus Wurzeln
andere natürliche Zutaten auch tierischen
Ursprungs wie z.B. Thussaseide

Außerdem hat jede Siederin eine Überraschungszutat von mir zugeschickt bekommen, die vorher ausgelost wurde.

Meine eigene Überraschungszutat war die Vetiverwurzel

Ich mag Vetiver sehr gerne, habe mich aber über meine Überraschungszutat trotzdem nur so halb gefreut, weil ich mit dieser Wurzel immer Probleme habe sie zu pulverisieren um sie dann in den Seifenleim zu geben. Für einen Ölauszug war es zu wenig Wurzel.

Aus dem Ideenthread im Forum zu meiner Rosmarinseife habe ich einige Einfälle der anderen Teilnehmerinnen übernommen wie z.B. die Idee die Seife mit viel Olivenöl zu sieden oder auch dass in eine Rosmarinseife unbedingt etwas Schrubbeliges rein soll ... 

Ich bin nicht so ein großer Fan von viel  Olivenöl für die Seife und Schrubbel mag ich eigentlich auch nicht in meiner Seife drinnen haben, aber für meine eigene Idee von meiner Rosmarinseife kamen mir diese zusätzlichen Einfälle der anderen Siederinnen gerade recht.

Ich wollte nämlich kein Seifenstück herstellen, sondern eine Rosmarinseifenpaste mit Namen "Schrubb mich!"  ... ideal für dreckige Hände und Füße zum wieder sauber Schrubbeln :-)

Die Zutaten für meine Seife sahen also so aus:

Helles Olivenöl, Kokosöl, Rizinusöl verseift mit KOH und Rosmarintee, damit auch eine Seifenpaste dabei herauskommt. (Grundsätzlich benötigt man für feste Seifen NaoH, für pastöse Seifen oder Flüssigseife KOH)

Für den Schrubbeleffekt Mandelkern-Olivensteingranulat. 

Für den Duft eine Mischung aus Rosmarinpulver, Vetiverpulver (gemahlen mit dem Mandelkern-Olivensteingranulat und die gröberen Stückchen wieder rausgesiebt .... doofe Arbeit, aber es ging schon :-), ätherische Öle Rosmarin, Litsea und zusätzlich auch noch ätherische Öl Vetiver. 

Die Seifenpaste ist "marmoriert", nur in den einen Teil der Seifenpaste habe ich das Mandelkern-Olivensteingranulat mit Vetiverwurzel und das Rosmarinpulver untergerührt und die  Paste habe ich dann  mit einem Spritzbeutel in die Dosen gefüllt. Eine ziemliche "Batzelarbeit", aber ich finde es sieht in der Dose recht ansprechend aus. 

Die Idee für die Aufkleber entstand, als ich eine Creme von der lieben Seifenrührerin Sylvie bekommen habe. Es sind durchsichtige Aufkleber, die man ganz problemlos mit einem Laserdrucker  und transparenter Klebefolie herstellen kann. 

Als kleine Beigabe gibt es für jede Siederin eine kleine Schrubbelbürste dazu, damit auch kräftig geschrubbelt werden kann.

Die Seifenpaste muss mit viel Wasser aufgeschäumt werden und macht richtig schönen Schaum dabei :-)

Jede Siederin müsste mittlerweile Ihr Päckchen mit den Seifendosen erhalten haben und ich bin schon sehr gespannt, wie ihnen meine Seifenidee gefällt.








Kommentare:

arwen hat gesagt…

Das ist ein tolle Seifenpaste. Bald beginnt die Gartensaison, dann werden sie und die Schrubbürste mir gute Dienste leisten.
LG
Marianne

Petra Feddeck hat gesagt…

Liebe Eva,

das nenne ich mal eine Idee!
Ganz toll!
Gesehen hatte ich es schon vor ein paar Tagen, aber heute komme ich zum schreiben.

Auch die Zutaten lesen sich fantastisch! Sehr kreativ umgesetzt.

Liebe Grüße,
Petra